Die BILD am Sonntag Thriller Box – Spannung garantiert!

Thriller Box1Thriller-Fans kommen jetzt richtig auf ihre Kosten! Denn BILD am Sonntag hat eine spannende Thriller-Box mit zehn Bestsellern der letzten Jahre im Sonderformat veröffentlicht.

Dan Brown und viele weitere Bestseller-Autoren

Tauchen Sie ein in die aufregende Welt von „Die purpurnen Flüsse“. Der Erfolgsthriller von Jean-Christophe Grangé wurde bereits mit dem bekannten französischen Schauspieler Jean Reno verfilmt und sorgte mit genialen Effekten für Nervenkitzel bis zur letzten „Die BILD am Sonntag Thriller Box – Spannung garantiert!“ weiterlesen

„Todesschrei“ – der neueste Thriller von Karen Rose

Todesschrei1Manchmal genügt einem Autor ein einziger Roman, um endgültig den Durchbruch in der Literaturszene zu schaffen.

Karen Rose ist dieses Kunststück mit „Todesschrei“ definitiv gelungen. Bereits durch die Thriller „Nie wirst du entkommen“ oder „Des Todes liebste Beute“ konnte die Autorin, die in Washington D.C. aufgewachsen ist, auf sich aufmerksam machen.

Doch erst „Todesschrei“ entwickelte sich zum internationalen Bestseller, der dank seiner nervenaufreibend spannenden Handlung nicht nur Thriller-Fans begeisterte.

Vor allem die sympathischen Hauptcharaktere, die Karen Rose für ihre Romane entwickelte, strotzen mit jeder gelesenen Seite „„Todesschrei“ – der neueste Thriller von Karen Rose“ weiterlesen

„Der Übergang“ zum Zerfall unserer Welt

DerÜbergang1Justin Cronin wirkt auf den ersten Blick harmlos und recht strebsam. Doch stille Wasser sind bekanntlich tief und deswegen überrascht es vielleicht gar nicht so sehr, dass ausgerechnet der unscheinbare Literaturprofessor der renommierten Universität von Houston den aufwühlendsten Horror-Thriller des Jahres geschrieben hat.

„Der Übergang“ heißt das Werk, das sogar Horror-Experte Stephen King tief beeindruckte:

„Lesen Sie dieses Buch, und die Welt, wie Sie sie kennen, wird es nicht mehr geben.“

„Der Übergang“ – Untergang der gesamten Zivilisation

Amy ist gerade mal sechs Jahre alt, als sie von zwei FBI-Agenten entführt wird. Sie soll die Versuchsperson für ein medizinisches Experiment werden, das der Sterblichkeit der Menschheit ein Ende machen soll, um endlich den Traum vom ewigen „„Der Übergang“ zum Zerfall unserer Welt“ weiterlesen

Patricia Cornwells neuer Roman „Scarpetta Factor“

Scarpetta Factor1Patricia Cornwell steht seit Jahren für beste Unterhaltung im Bereich Thriller. 1956 in Miami geboren, arbeitete sie nach ihrem Studium unter anderem als Polizeireporterin, wodurch sie auch zum ersten Mal mit dem Thema Kriminalität in Berührung kam.

Der Durchbruch als Autorin gelang Patricia Cornwell 1990 mit „Ein Fall für Kay Scarpetta“. Dieser Thriller legte auch den Grundstein für die erfolgreiche Reihe um die Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta, die bis heute fortgesetzt wird und mit dem neuesten Buch „Scarpetta Factor“ in die nächste Runde geht.

„Scarpetta Factor“ –  Rätselhafte Mordfälle in der Weihnachtszeit

Das verschneite New York wird von vorweihnachtlicher Stimmung geprägt. Eigentlich eine besinnliche Zeit, doch Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta kommt nicht zur Ruhe. Sie erhält ihre eigene Fernsehshow, die sich innerhalb kürzester Zeit „Patricia Cornwells neuer Roman „Scarpetta Factor““ weiterlesen

Simon Becketts Thriller „Leichenblässe“ – jetzt auch als Taschenbuch

Leichenblässe3Die Erfolgstrilogie um David Hunter, den mysteriösen Forensik-Experten, katapultierte Simon Beckett in die Spitzenliga der Thrillerautoren.

Der dritte Band „Leichenblässe“ erschien 2009 bereits als Hardcover und ist jetzt auch im Taschenbuchformat erhältlich.

Simon Becketts Erfolgsgeschichte in drei Bänden

Allein der erste Teil „Die Chemie des Todes“ entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Verkaufshit und war 2006 aus den deutschen Bestsellerlisten nicht wegzudenken.

Auch der zweite Teil „Kalte Asche“ knüpfte nahtlos an den Erfolg des Vorgängers an und setzte die spannende Geschichte um David Hunter fort, die seit Jahren weltweit zahlreiche Leser in ihren Bann zieht.

In „Leichenblässe“ schickt Simon Beckett seinen Protagonisten David Hunter also zum dritten Mal „Simon Becketts Thriller „Leichenblässe“ – jetzt auch als Taschenbuch“ weiterlesen

Für Fans von Thrillern: „Mädchenfänger“ von Jilliane Hoffman

Mädchenfänger1„P.S. Freue mich auf Morgen“. Was wie die harmlose Verabschiedung zweier Teenager klingt, wird für Lainey Emerson zum Verhängnis. Sie hat sich im Chat auf einen gutaussehenden Sonnyboy, namens „Mädchenfänger“, eingelassen, der sie treffen will.

Als Lainey nach der Schule nicht nach Hause kommt, gehen zuerst alle davon aus, dass sie weggelaufen ist. Doch FBI Agent Bob Dees ist da anderer Meinung. Immerhin hat er Erfahrung mit verschwundenen Kindern – nicht nur beruflich. Denn seine eigene Tochter Katy verschwand vor gut einem Jahr spurlos.

Er geht davon aus, dass Lainey in der Gewalt eines Entführers ist. Zunächst scheinen sich seine Vermutungen nicht zu bestätigen, aber dann wird ihm ein Hinweis auf den „Mädchenfänger“ zugespielt: Ein schreckliches Gemälde, das eine junge Frau zeigt, die gefoltert wird.

Obwohl das Gesicht des Opfers nicht zu erkennen ist, enthält das Bild ein schockierendes Detail: „Für Fans von Thrillern: „Mädchenfänger“ von Jilliane Hoffman“ weiterlesen

Sebastian Fitzeks neuer Psychothriller: „Der Augensammler“

Der Augensammler1Die Zeitschrift „Brigitte“ bezeichnet Sebastian Fitzek als „Deutschlands Meister des Wahns“. Was im ersten Moment nicht gerade wie ein Kompliment klingt, ist für Fitzek aber eine Art Ritterschlag. Denn er ist im Augenblick der vielversprechendste deutsche Thrillerautor.

1971 wurde Sebastian Fitzek in Berlin geboren. Bis heute lebt er in seiner Heimatstadt, in der er als Journalist und Programmdirektor arbeitet. 2006 dann der Durchbruch als Schriftsteller: Bereits mit seinem Debütroman „Die Therapie“ konnte er sich an der Spitze der Bestsellerliste platzieren.

Weitere Bestseller wie „Seelenbrecher“ und „Splitter“ folgten und knüpften nahtlos an die bisherigen Erfolge an. Inzwischen ist Sebastian Fitzeks sechster Thriller „Der Augensammler erschienen.

Wer mehr über den unkonventionellen Autor erfahren möchte, sollte sich auch folgendes Interview „Sebastian Fitzeks neuer Psychothriller: „Der Augensammler““ weiterlesen

Michael Jackson: Kehrt der „King of Pop“ auf seinen Thron zurück?

Michael Jackson„I love you“. Mit diesem Satz wurde Michael Jackson in seinen späteren Erfolgsjahren berühmt und berüchtigt. Leider folgten bis auf seine häufigen Liebesbekundungen an seine Fans & skurrile Zwischenfälle aus dem Privatleben des einstigen „King of Pop“ keine großen Charterfolge mehr.
Statt über seine Arbeit als Künstler zu sprechen, begnügten sich Bouevard-Blätter lieber damit, über die Zahl von Michael Jacksons Schönheits-OPs zu spekulieren oder mit Sorge seine mehr als stark beanspruchte Nase journalistisch zu begleiten.

Das soll sich jetzt alles ändern: Im Juli will Michael Jackson zehn Konzerte in London geben. Ob der gefallene King of Pop damit seinen Thron zurück erobert? „Michael Jackson: Kehrt der „King of Pop“ auf seinen Thron zurück?“ weiterlesen

Der Geruchssinn ist stärker als der Verstand

der duft karl olsbergMan nennt es auch den „vergessenen Sinn“: Unser olfaktorisches System, mit dem wir Gerüche aufnehmen und verarbeiten, ist das am meisten unterschätzte Sinnesorgan. Die menschliche Nase kann etwa 10.000 verschiedene Gerüche unterscheiden. Wir können ein einziges Milligramm des Knoblauch-Duftstoffs Methylmercaptan aus 25 Millionen Kubikmetern Luft „herausriechen“ – fünfmal so viel, wie in die größte freitragende Halle der Welt passt.

Der Geruchssinn ist sehr eng mit unserem Gefühlssystem verbunden. Gerüche wecken oft Erinnerungen in uns, die schon sehr lange zurück liegen, und können sehr starke Emotionen auslösen. Es ist zum Beispiel viel schwerer, üblen Gestank zu ertragen als Lärm oder erschreckende Bilder. Angenehme Gerüche dagegen lösen Wohlbefinden und Sympathie aus – die Grundlage für die Parfümindustrie.

Der Einfluss des Geruchssinns ist oft sehr subtil. Um einen Geruch wahrzunehmen, reicht ein Fünfzigstel der Konzentration aus, die wir brauchen, um den Geruch benennen zu können. Manche Gerüche, die so genannten Pheromone, nehmen wir überhaupt nicht bewusst wahr. „Der Geruchssinn ist stärker als der Verstand“ weiterlesen