Musik-Download: Mit der Ergänzung um das digitale Repertoire von EMI Music, bietet Weltbild.de jetzt Deutschlands größtes MP3-Programm in höherer Qualität als DRM-Free Download

Weltbild-Downloads.de hat ab sofort alle EMI Music Titel als Premium Downloads in neuer, verbesserter Klangqualität im Programm – und zwar ohne Digital Rights Management (DRM) Beschränkungen. Die MP3-Tracks sind in einer Qualität von 320 kbit/s verfügbar.„Mit dieser verbesserten Klangqualität werden unter anderem auch klassische Musikstücke oder Jazz-Titel endlich zum digitalen Klangerlebnis“, so Dr. Klaus Driever, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Weltbild. „Einzeltracks werden ab 1,49 EUR angeboten und kosten nur 10 bis 20 Cent Aufpreis zum vergleichbaren DRM-geschützten Song. Alben können wir sogar ganz ohne Aufpreis anbieten.“

Mit über 150.000 Titeln des britischen Top-Musiklabels EMI Music, das unter anderem Robbie Williams, Norah Jones, LaFee und Sunrise Avenue unter Vertrag hat, offeriert Weltbild-Downloads.de ab sofort das größte MP3-Repertoire ohne DRM in Deutschland. Insgesamt sind unter Weltbild-Downloads.de damit etwa 850.000 MP3-Tracks schon ab 0,49 EUR verfügbar.

Weltbild.de vertreibt mehr als 2.500.000 Produkte: Bücher, DVDs, CDs, Software & Games, Elektroartikel und Downloads. Der Internetmedienhändler gehört zu den fünf größten o­nline-Shops in Deutschland.

Über EMI Music:
EMI Music ist Teil der EMI Group, dem weltweit größten unabhängigen Musik Unternehmen. EMI Music repräsentiert Künstler aus sämtlichen Musikgenres und Stilrichtungen. Zu den Labels von EMI Music gehören u.a. Angel, Astralwerks, Blue Note, Capitol, Capitol Nashville, EMI Classics, EMI CMG, EMI Records, EMI Televisa Music, Manhattan, Mute, Parlophone und Virgin. Folgende Künstler sind u.a. auf den EMI Labels vertreten: Lily Allen, The Beatles, Coldplay, Corinne Bailey Rae, The Good The Bad & The Queen, Gorillaz, Norah Jones, The Kooks, Korn, Kylie Minogue, Pink Floyd, Rolling Stones, Joss Stone, 30 Seconds To Mars, KT Tunstall, Keith Urban, Robbie Williams sowie Amaral aus Spanien, Diam?s aus Frankreich, Utada Hikaru aus Japan, Herbert Grönemeyer aus Deutschland, LaFee aus Deutschland, Radja aus Indonesien, RBD aus Mexico und Vasco Rossi aus Italien.

EMI gehört zu den Wegbereitern des rapide wachsenden digitalen Musikgeschäfts seit der Veröffentlichung von David Bowie`s Album „Horses“ als dem weltweit ersten Album, das als Downloads bereits 1999 angeboten wurde. Seitdem hat EMI Verträge mit hunderten von digitalen Anbietern abgeschlossen, um ihre Musik weltweit zu vertreiben. In Fortsetzung dessen wurde eine zunehmende Anzahl von digitalen Geschäftsmodellen entwickelt und gefördert, um den Musik-Fans die Möglichkeit zu geben, an den Werken der Künstler teilzuhaben und die entsprechenden Produkte zu erwerben – über zahlreiche unterschiedliche Plattformen wie werbeunterstütztes o­nline-Streaming von Musik in China durch die Zusammenarbeit mit Baidu, legale peer-to-peer Vereinbarungen mit QTrax, Mashboxx und GNAB sowie ein Abkommen mit Rhythm New Media in den USA für die werbeunterstützte Übertragung von Musikvideos auf Handys.

Weitere Informationen über EMI finden Sie auf www.emimusic.de

Kontakt
Eva Großkinsky
Leitung Unternehmenskommunikation
Verlagsgruppe Weltbild GmbH, Augsburg
Telefon: +49 821 / 7004 – 5555
Fax: +49 821 / 7004 – 5558
E-Mail: eva.grosskinsky@weltbild.com