Weltbild.de bietet ab sofort Volltextsuche an

Online-Medienshop kooperiert als Erster mit „libreka!“

Im Internet gezielt in einem Buch zu suchen, ermöglicht jetzt der Online-Shop Weltbild.de. Neben der Recherche von Begriffen bietet Weltbild.de die Gelegenheit, innerhalb eines Buchs online zu blättern und zu lesen. Der Internet-Medienhändler ist damit der erste Shopbetreiber, der das Angebot von „libreka!“, vormals „Volltextsuche online“, unter www.weltbild.de einbindet.

„Für unsere Kunden ist dieses neue Angebot ein weiteres Plus bei der Information und Beratung“, sagt Dr. Klaus Driever, Geschäftsführer New Media bei der Verlagsgruppe Weltbild. Beim aktuellen Titel „Arzt-Deutsch / Deutsch-Arzt“ etwa können Nutzer nun in einzelnen Seiten des Buchs blättern, das Inhaltsverzeichnis oder den „Grundkurs Arztsprache“ lesen. Daneben ist das Nachschlagen von Begriffen wie „Arztverweigerer“ möglich. „Das neue Angebot ergänzt sinnvoll unsere eigenen Angaben zu einem Titel wie etwa die Detail-Infos oder die Hörprobe“, erklärt Driever. „User bekommen damit einen umfassenden Eindruck des gesuchten Buchs.“

Die Volltextsuche ist bei mehreren Tausend Artikeln möglich, zahlreiche Verlage, darunter rororo, Klett und Langenscheidt, haben der Branchenplattform „libreka!“ und damit der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ihre digitalen Buchinhalte zur Verfügung gestellt.

Kontakt
Eva Großkinsky
Leitung Unternehmenskommunikation
Verlagsgruppe Weltbild GmbH, Augsburg
Telefon: +49 821 / 7004 – 5555
Fax: +49 821 / 7004 – 5558
E-Mail: eva.grosskinsky@weltbild.com