Dick Brave startet seine „Rock’n’Roll Therapy“

2004 war das Jahr, in dem Dick Brave mit seiner Band, den Backbeats, einem längst angestaubten Musikgenre wieder neues Leben einhauchte.

Rock’n’Roll lautete die Devise der fünfköpfigen Truppe, die es sich zur Aufgabe machte, bekannten Song-Klassikern einen neuen coolen Anstrich zu verpassen.

Partyhits wie „Get The Party Started“ von Rockröhre Pink, oder Aerosmiths legendäre Hymne „Walk This Way“ erstrahlten im nie dagewesenem Rockabilly-Charme und verhalfen Dick Brave & The Backbeats zum absoluten Megaerfolg in den deutschen Albumcharts.

Doch genau so schnell wie sich Dick Brave in die Herzen zahlreicher Fans gespielt hatte, verschwand er Ende des Jahres 2004 urplötzlich wieder und ließ seine treuen Anhänger ratlos und fragend zurück: Würde es jemals ein Wiedersehen mit dem charmanten Kanadier geben?

2011 erhalten nun alle endlich die langersehnte Antwort – denn Dick Brave ist zurück! Sein neues Album „Rock’n’Roll Therapy erscheint Mitte Oktober, gefolgt von einer fast schon komplett ausverkauften Tournee durch ganz Deutschland.

Auch dieses Mal setzt der Rock’n’Roll-Barde wieder auf sein Geheimrezept aus bekannten Songs im unverwechselbaren neuen und lässigen Gewand und seiner weichen Soulstimme, die vergangene musikalische Glanztage wie unter Chuck Berry oder Elvis Presley wieder aufleben lässt.

Doch trotz der großen Begeisterung über Dick Braves Rückkehr und der landesweiten Vorfreude auf die bevorstehende Tournee sind Fans und Kritiker nach wie vor an einer Sache brennende interessiert: Wo war das Ausnahmetalent nur all die Jahre abgeblieben?

„Rock’n’Roll Therapy“ –  Rock auf Rezept

Laut der offiziellen Homepage von Dick Brave verbirgt sich hinter der langen Abstinenz des Sängers nämlich eine nahezu hollywoodreife Tragödie.

Als sich Dick Ende 2004 in Kanada zurückziehen wollte, um wieder neue Kraft für die Musik zu sammeln, ereilte in eine Amnesie, die alle Erinnerungen an seine glorreichen Tage als Rock’n’Roll-Star mit Schmalztolle und eingängigen Beats zu Nichte machte. Einsam fristete er fortan ein einfaches Leben in einer Blockhütte, bis ihn vor kurzem ein paar Fans entdeckten und damit den Genesungsprozess der ganz besonderen Art ins Rollen brachten.

Denn damit Dick Brave die Erinnerung an sein altes Leben zurückbekommt, muss sich der Sänger einer langen Tour-Therapie stellen, die in ihm die Leidenschaft zum Rock’n’Roll wieder erwecken soll.

Wer selbst dazu beitragen möchte, dass Dick bald wieder ganz der Alte ist, sollte sich schnell die letzten Karten für seine „Rock’n’Roll Therapy“-Tour sichern und vorab mit dem gleichnamigen Album schon mal für beste Tanz-Stimmung in den eigenen vier Wänden sorgen.

Was halten Sie von Dick Braves Rückkehr? Werden Sie sich das neue Album „Rock’n’Roll Therapy“ sichern? Teilen Sie uns jetzt Ihre Meinung als Kommentar mit!