CORINE – Internationaler Buchpreis 2008

Zum Achten Mal werden herausragende Autorinnen und Autoren für ihre Werke ausgezeichnet

Im neuen Look präsentiert sich in diesem Jahr die CORINE-Preisverleihung, bei der erneut neun herausragende Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland für ihre Werke geehrt werden. Sowohl das Bühnenbild als auch die Preisfigur wurden neu gestaltet. Mit ihrer weiß-goldenen Farbe soll die „Corine“, die aus der berühmten Nymphenburger Porzellan-Manufaktur stammt, künftig die Marke CORINE repräsentieren.

Der CORINE Weltbild Leserpreis geht in diesem Jahr an das deutsche Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr. Mit Ihrem Kriminalroman Laienspiel um den Allgäuer Kult-Kommissar Kluftinger überzeugten Sie das Leserpublikum. In seinem neuesten Fall hat es der eigensinnige Allgäuer Kommissar mit einem Selbstmord und sogar mit einem Spezialisten für internationalen Terrorismus zu tun.

„Das hätten wir uns auch nicht träumen lassen, dass uns der Klufti, der sich doch so ungern in die große weite Welt begibt, eine Einladung zur Fernsehgala nach München verschafft“, schreibt Erfolgsduo in seinem Dankesbrief an die Weltbild-Leser. Volker Klüpfel (36) ist Redakteur in der Kulturredaktion der Memminger Zeitung, einer Heimatausgabe der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Er schrieb bereits für eine Zeitung in den USA und arbeitete beim Bayerischen Rundfunk. Michael Kobr (35) unterrichtet an einer Realschule Deutsch und Französisch und wohnt in Memmingen. Beide sind durch die Kluftinger-Reihe bekannt geworden. Die ersten Bände Milchgeld, Erntedank und Seegrund hielten sich wochenlang in den Bestseller-Listen. Alle Bücher des Erfolgsduos zum Nachlesen finden Sie auf www.weltbild.de.

Ausgezeichnet mit dem CORINE Leserpreis 2008 in der Sparte Zukunftspreis wurde Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus, der mit seinem Buch Die Armut besiegen neue Denkanstöße zur Bekämpfung der weltweiten Armut liefert. Eine Biografie von Muhammad Yunus sowie weitere Bücher von Menschen, die die Welt verändern, finden Sie auf www.weltbild.de.

Für sein Lebenswerk wurde Martin Walser mit dem Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten geehrt. Walser gelang mit seinem Roman Ehen in Philippsburg und der Novelle Ein fliehendes Pferd der internationale Durchbruch. In seinem neuestem Buch Ein liebender Mann befasst sich Walser mit der Liebe des alternden Goethes zu der 19-jährigen Ulrike von Levetzow. Damit bereichert er die Literaturszene um eine weitere Episode aus dem bewegten Leben des großen Schriftstellers und Dramatikers Johann Wolfgang von Goethe. Alle Romane von Martin Walser sowie weitere große Klassiker der Weltliteratur gibt es unter www.weltbild.de.

Die weiteren Preisträger sind Feridun Zaimoglu in der Sparte Belletristikpreis mit seinem Buch Liebesrand, Andreas Steinhöfel in der Sparte Jugendbuchpreis mit seinem Buch Rico, Oscar und die Tieferschatten, Paul Collier für sein Werk Die unterste Milliarde in der Sparte Wirtschaftsbuchpreis, Manfred Lütz in der Sparte Sachbuchpreis für sein Buch Gott, Henning Mankell in der Kategorie Hörbuchpreis für seinen Krimi Der Chinese und Nadine Barth in der Kategorie Bilderwerlten mit ihrem Bildband Verschwindende Landschaften. Einen Blick auf die Gewinnerbücher können Sie auf www.weltbild.de werfen.

Die TV-Gala wird in 3sat am 4. November um 23 Uhr aus dem Prinzregententheater in München übertragen. (Wiederholungen gibt es am 5. November um 22.05 Uhr im ZDFtheaterkanal und am 8. November um 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen).

Weitere Informationen zum CORINE Buchpreis und alle Bücher der Preisträger erhalten Sie auf www.weltbild.de.