Robert Enkes Biografie: „Ein allzu kurzes Leben“

robertenke1Eigentlich wollte er seine Biografie „Ein allzu kurzes Leben“ selbst einmal schreiben. Robert Enke. Ausnahmesportler, Familienmensch und Visionär.

Schon im Jugendalter begann Robert Enke seine sportliche Karriere. Anfangs noch als Feldspieler für den Verein FC Carl Zeiss Jena und später auf dem Höhepunkt seiner Karriere etabliert als Torwart und Kapitän der Mannschaft von Hannover 96, wo er in Umfragen mehrmals von den Bundesligaspielern zum besten Torwart gekürt wurde.

Sein Suizid im November 2009 löste europaweit nicht nur unter Fußballfans großes Entsetzen aus. Wie sich später herausstellte und zu diesem Zeitpunkt fast niemand wusste, leidete Robert Enke schon seit langem an schweren Depressionen.

„Ein allzu kurzes Leben“ – Biografie eines außergewöhnlichen Menschen

Sein Leben voller Höhen und Tiefen, geschrieben auf 320 Seiten, mit vielen privaten Bildern, gibt nun viele interessante Einblicke in sein bewegendes Leben und lässt uns erkennen wer der Mensch Robert Enke wirklich war.

Das Buch des Sportjournalisten Ronald Reng entstand in enger Zusammenarbeit mit Robert Enkes Ehefrau Teresa und ist gerade aus diesem Grund so persönlich geworden.

Die Biografie von Robert Enke erzählt nicht nur von seinen sportlichen Erfolgen, sondern vor allem auch von seinen Schicksalsschlägen wie dem Tod seiner kleinen Tochter, den Kampf gegen die Depressionen und seinem Freitod.

Empfehle diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.