Eine Hoffnung am Ende der Welt von Sarah Lark

Eine Hoffnung am Ende der Welt

Bestsellerautorin Sarah Lark erzählt in Eine Hoffnung am Ende der Welt die ebenso dramatische wie romantische Geschichte zweier junger Menschen vor dem Hintergrund weltgeschichtlicher Ereignisse.

Persien in den 1940er-Jahren. Hierher verschlägt es in den Wirren des Zweiten Weltkrieges die junge Helena und ihre Schwester. Ihre Lage scheint hoffnungslos, bis sie die Chance sehen, in Neuseeland aufgenommen zu werden und eine neue Heimat zu finden. Doch dann erfahren sie, dass nur eine von ihnen für die Verschickung ausgewählt werden soll.

Eine Hoffnung am Ende der Welt
Eine Hoffnung am Ende der Welt

In Neuseeland bricht währenddessen der Flieger James McKenzie Richtung Europa auf. Der wagemutige und idealistische Pilot will – gegen den Willen seiner Eltern – dort für die Freiheit kämpfen. Das Schicksal führt Helena und James zusammen. Trotz widriger Zeiten scheinen sie das Glück der Liebe gefunden zu haben …

Mit ihren Jugendbüchern rund um das Thema Pferde – die Julia-Reihe und die Lea-Reihe – eroberte die deutsche Autorin Christiane Gohl (geb. 1958) eine große Fangemeinde. Auch mit ihren Romanen für Erwachsene ist sie äußerst erfolgreich: Als Ricarda Jordan veröffentlicht sie historische Romane – und als Sarah Lark erzählt sie Geschichten, die in Neuseeland und auf Jamaika spielen.

Empfehle diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.